Ines Fritsche | Salutogenes* Coaching und Natur-Coaching

in Barnstedt, Lüneburg und online



 Ich bin Ines Fritsche, bin 1979 geboren 

und lebe mit meiner Wahlfamilie in Barnstedt.

Mein großer Wunsch ist der Frieden und die Liebe zwischen den Menschen und ich weiß,
dass wir dafür den Frieden in uns brauchen:

Der Erste Friede

Der erste Frieden, der wohnt in mir
den zweiten Frieden finde ich mit dir
der dritte Friede ist der in der Welt,
der nur mit dem ersten wirklich hält.

(Lied: Iria Schäfer und Raimund Mauch)

Meine Berufung ist es, Menschen auf diesem Entwicklungsweg zu begleiten.

Mit einer besonderen Wahrnehmungskraft bin ich immer wieder die Übersetzerin des Körpers und der Gefühle und helfe, auf Wunsch, das Unbewusste ins Bewusstsein zu bekommen. Einfühlend spiegele ich, was ich wahrnehme und biete Erfahrungsräume an, um zu Erkennen und neue Wege zu finden.

Ich begleite Menschen seit 20 Jahren. Begonnen habe ich 2003 als Physiotherapeutin und seit 2014 habe ich als Gesprächs- und Körpertherapeutin nebenberuflich selbstständig und angestellt gearbeitet. 2017 ist mir in einer eigenen großen Lebenskrise mein altes naturverbundenes Wissen über die Kraft der Rituale mit dem Wissen vom zyklischen Wandel wieder bewusst geworden, was ich in meine Arbeit integriert habe. Seit dem Sommer 2022 folge ich hauptberuflich selbstständig als Coachin meiner Berufung.

Ich habe erfahren, wie nährend die Dunkelheit ist und dass diese nur dann beängstigend ist, wenn wir sie abwehren. Jede neue Pflanze, jedes Menschenkind - alles Neue wird aus der Dunkelheit heraus geboren. Licht und Liebe UND die Dunkelheit sind wichtig für ein selbstbestimmtes Leben.
Sind wir im Fluss des Lebens, gehören Krisen und der Wandel ganz natürlich dazu.

Dennoch sind Krisen schmerzhaft, manchmal zäh, häufig radikal. Unbewusst versuchen wir uns vor dem Schmerz zu schützen, indem wir uns ablenken, indem wir ablehnen was bedrohlich wirkt, Anderen die Schuld zuschieben, erstarren und so weiter. Wir alle brauchen in solchen Phasen Wegbegleiter/innen, die den Weg des Wandels kennen.

Meine langjährige Erfahrung auf der körperlichen und der psychischen Ebene, meine Anbindung an die Natur, meine Neugier, meine empathische, herzoffene und achtsame Menschlichkeit, sowie meine Gesprächsausbildung sind die Grundlagen meiner Arbeit.

Lebenslauf:

Seit Sommer 2022 Hauptberuflich Selbstständig als salutogenetisch orientierter Coach
Seit April 2017 psychotherapeutische Heilpraktikerin
Seit 1.Januar 2014 nebenberuflich selbstständig als salutogentisch orientierter Coach (im Ruhrgebiet)
u.a. Leitung des Bildungsurlaubs im Zentrum für Salutogenese, Unterricht für angehende Therapeuten in  salutogener Kommunikation, Leitung von Workshops und Seminartagen, Vorträge und vor allem individuelle Begleitung von Menschen in Entwicklungszeiten
Juli 2013- Mai 2015 im Zentrum für Salutogenese, Bad Gandersheim
berufsbegleitende Ausbildung zum salutogenetisch orientierten Coach
Juli 2012 – Mai 2013 im Zentrum für Salutogenese, Bad Gandersheim https://salutogenese-zentrum.de
berufsbegleitende Ausbildung zur salutogenetisch orientierten Beraterin
1999- 2003 Hogeschool Zuyd, Heerlen (Niederlande)
4-jäh. Fachhochschulausbildung zur Physiotherapeutin, bc (NL)

Fortbildungen und Eigenstudium in Konzentrativer Bewegungstherapie (KBT) und Transformation in natura®. Sehr geprägt haben mich weiter die Innere- Kind- Arbeit, der Jahreskreis, die IndividualSystemics, Heilende Kräfte im Tanz (HKIT®) und das Somatic Experiencing®.